Vaterschaftstest, DNA test, Gentest, Abstammungstest, Vaterschaftstests telefonnummer galantos

 

Sicherheit beim Vaterschaftstest

Wie sicher ist das Gutachten ?

  • 30 % oder 70 % Vaterschaft gibt es nicht als Ergebnis. Entweder wird eine Vaterschaft eindeutig ausgeschlossen oder zu mindestens 99,99 % bestätigt. Voraussetzung, es werden immer Vater+ Mutter+Kind getestet.
  • Die garantierte Mindestgenauigkeit bei einer bestätigten Vaterschaft liegt bei mindestens 99,9 Prozent. Dieser Wert kann auch höher sein, untersucht man Vater+Mutter+Kind liegt die Sicherheit bei 99,99 Prozent oder mehr.
  • Die Bearbeitung erfolgt gemäß Gendiagnostikgesetz und gemäß der aktuellen Richtlinien des Robert-Koch Instituts.

Qualität des Labors:

  • Unsere Sachverständigen, Frau Dr. Schacker und Frau Cora Schneider verfügen über eine langjährige und anerkannte Kompetenz in der DNA-Analytik und Abstammungsbegutachtung.
  • Die Bearbeitung erfolgt in eigenen Laborräumen. Galantos Genetics verfügt über modernste Labors und Ausrüstung im neuen Biotech-Gebäude auf dem Campus der Universität Mainz neben dem Institut für Biochemie und Genetik.
  • Mehr über das Labor erfahren Sie auch auf den Internetseiten : www.csi-mainz.de

Zertifikate und Akkreditierung / Zulassung :

gednap

Sicherheit :

  • Die Analyse der Proben wird im Falle einer nicht bestätigten Vaterschaft immer doppelt durchgeführt. Daher erhält der Kunde jeweils 2 Stäbchen zur Probenentnahme. So lassen sich jegliche Vertauschungen oder Fehler ausschließen.
  • Proben :
  • Die Proben werden immer einzeln bearbeitet, d.h. eine Vermischung mit Material von anderen Kunden ist ausgeschlossen. Es erfolgt immer eine strenge Kontrolle und Dokumentation an welcher Stelle im Labor die einzelne Probe bearbeitet wird. Standardmäßig werden mind. 16 Bereiche der DNA untersucht. In Einzelfällen werden je nach Abstammungsfall mehr DNA-Bereiche untersucht. Auf Wunsch ist dies jederzeit möglich.

Gerichtsverwertbare Tests :

  • Bei diesen Tests muss neutral und unabhängig von einer von der Behörde oder dem Gericht anerkannten Person oder Institution schriftlich bestätigt werden, um welche Testpersonen es sich handelt. Hierzu erhält der Kunde neben dem Testset Formulare zur Identitätsbestätigung. Der Test wird dann bei einem Arzt/Apotheker/Sachverständigen, Labor oder bei der Behörde durchgeführt. Dabei ist der Arzt beispielsweise nur Zeuge. Die Proben und Dokumente werden von der Arztpraxis an das Labor geschickt. Damit ist gewährleistet, dass keine Manipulation durch den Kunden möglich war.

Grenzfälle bei Abstammungsgutachten:

  • Das Auftreten bereits von einem Unterschied zwischen Vater und Kind stellt eine Grenzsituation dar, die einer weiteren Aufklärung bedarf. Es sollte in diesem Falle die DNA der Mutter getestet werden sowie der Test evtl. von 16 auf 23 Genorte erweitert werden. Bleibt es bei einem Ausschluss, kann in diesem Fall folgendes gelten:
    1.) Gibt es innerhalb der Familie des getesteten potenziellen Vaters einen zweiten möglichen Vater, sollte mit diesem der Test wiederholt werden.
    2.) Gibt es keinen männlichen Verwandten des ersten getesteten Vaters oder einen anderen Mann, der als Vater in Frage kommt, ist die Vaterschaft doch als gegeben anzusehen.

  • Wie wichtig ist die Mutter :
  • Werden nur 2 Personen untersucht, kann es zu einer Grenzkonstellation kommen. Wenn diese weiter aufgeklärt werden soll, ist dies kostenpflichtig. Wir empfehlen immer die Mutter mit in den Test einzubeziehen. Wird die Mutter nicht getestet, kann z.B. nicht ausgeschlossen werden, dass auch ein naher Verwandter des Vaters (z.B. der Onkel des Kindes) in Frage kommt. Zudem hat dann auch der Vater die Sicherheit, dass das Kind auch das Kind der Mutter ist.

 

© 2017 Galantos Genetics Labor für Vaterschaftstests | Datenschutz